Bibliothek

In der virtuellen FARN-Bibliothek finden Sie Bücher, Broschüren, Artikel, Videos und Webportale zum Thema Naturschutz und Rechtsradikalismus. Die Sammlung wird fortlaufend ergänzt. Über Hinweise auf fehlende Titel freuen wir uns: Bitte schicken Sie eine E-Mail an info@nf-farn.de mit dem Betreff "Bibliothek".

  • Deutschland in Grün

    Eine zwiespältige Erfolgsgeschichte
    Cover des Buches
    Das Engagement für Natur und Umwelt in Deutschland hat eine lange Geschichte. Staatliche, wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Kräfte diskutieren seit Beginn der Industrialisierung über die Notwendigkeit von Maßnahmen. Dabei spielten auch immer wieder völkische Ideologien eine Rolle, wie Frank Uekötter in seinem Übersichtsband „Deutschland...
    Autor/Hrsg.: 
    Frank Uekötter
  • Die braunen Seiten im Naturschutz

    Die Autoren beschreiben die Rolle des Naturschutzes in der Zeit des Nationalsozialismus, die Verstrickungen verschiedener Institutionen und zeigen die Kontinuitäten "von Vertretern der konservativen Revolution wie Ludwig Klages, Friedrich Georg Jünger und Martin Heidegger mit ihren elitären und antidemokratischen Dogmen" bis in die gegenwärtige...
    Autor/Hrsg.: 
    Michael Müller/Jörg Sommer/Hans-Gerd Marian
  • Die Entdeckung der Natur

    ZEIT Geschichte
    Cover der Zeitschrift ZEIT Geschichte: Entdeckung der Natur
    „Grüne“ Ideen sind beliebt. Aber wo liegen eigentlich die Ursprünge von Fragen der Nachhaltigkeit oder des Schutzes von Natur und Umwelt? Die ZEIT Geschichte-Ausgabe „Die Entdeckung der Natur“ geht diesen Fragen auf den Grund und beleuchtet unter anderem den Naturschutz im Nationalsozialismus.
  • Die esoterische Anastasia-Bewegung

    Der Traum der arischen Öko-Gemeinschaft
    Nur auf den ersten Blick geht es bei der esoterischen Anastasia-Bewegung um Ökologie und nachhaltige Landwirtschaft. Ein genauerer Blick offenbart Rassismus, Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit in den Büchern des russischen Autors Wladimir Nikolaevich Megre, die die theoretische Grundlage der Bewegung bilden.
    Autor/Hrsg.: 
    Kira Ayyadi
  • Die Heartland-Lobby

    Das weltweite Netzwerk der Klimawandelleugner*innen: Die ausführliche (Undercover-)Recherche von CORRECTIV und Frontal21 zeigt eindrucksvoll, wie das amerikanische Heartland Institute und der deutsche Verein EIKE zusammenarbeiten um ihre Falschinformationen zu verbreiten - und von wem sie dabei unterstützt werden. Zu dem Artikel gibt es ein Video...
    Autor/Hrsg.: 
    Katarina Huth, Jean Peters, Jonas Seufert
  • Die Identitären

    Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa
    Sie inszeniert sich vor allem medial als jung, modern und entschlossen: die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“. Entschlossen ist sie dazu, das christliche Abendland vor vermeintlicher Amerikanisierung und Islamisierung zu retten. Das „Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“ beleuchtet die ideologischen Wurzeln, die...
    Autor/Hrsg.: 
    Julian Bruns, Kathrin Glösel, Natascha Strobl
  • Die Provinzialisierung der Heimat

    „Das neue Bundesheimatministerium ist ein Bundesprovinzministerium.“ So beschreibt Thomas Thiemeyer den aktuellen Rückgriff auf das Konzept der Heimat durch die Bundesregierung in seinem Beitrag in den Blättern für deutsche und internationale Politik​ . Nach einem kenntnisreichen Ausflug in die Geschichte des Heimatbegriffs plädiert er dafür, den...
    Autor/Hrsg.: 
    Thomas Thiemeyer
  • Die völkische Revolution

    Über die geistigen Wurzeln des Nationalsozialismus
    Cover-Abbildung "Die völkische Revolution", Verlag Anton Hain
    Das Standardwerk zur völkischen Bewegung im 19. Jahrhundert bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten bietet umfassende Informationen über völkische Personen und Denkweisen. Besonders im Hinblick auf aktuelle Versuche der positiven Besetzung von „völkisch“ lohnt es sich, die historische Bedeutung genauer anzuschauen.
    Autor/Hrsg.: 
    George L. Mosse

Seiten